Inhaltsverzeichnis:

Über den Autor:

Markus Baulig

Geschäftsführer & Erfolgscoach

Markus Baulig ist Geschäftsführer der Baulig Consulting GmbH, einer TÜV-zertifizierten mittelständischen Unternehmensberatung aus Koblenz, die sich an Agenturen, Coaches und Dienstleister richtet.

12.10.22

Erfolgreicher Dienstleister, Berater & Coach werden - So machst du RICHTIG Umsatz

3 Verhaltensweisen, die dich daran hindern, als Berater, Coach oder Experte richtig Umsatz zu machen. So erreichst DU 6-stellige Umsätze!

5-6 stellige Umsätze in kurzer Zeit - ist das möglich?

Stell dir vor, dein Unternehmertum als Coach, Berater, Experte und Dienstleister bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die es sich verdient. Du schließt regelmäßig hochpreisige Kunden ab, hast eine Marktnische erfolgreich besetzt und generierst 5-6 stellige Umsätze, und das jeden Monat.

Nachdem du diesen Paragraph gelesen hast, wirst du eine von diesen beiden Reaktionen gehabt haben: Entweder du warst voller Skepsis, und hast dir gedacht “Ach ne, das werde ich nicht erreichen, das ist kaum möglich.” Oder du hast ein Lächeln auf den Lippen gehabt und dir gedacht: “Ja, da möchte ich hin, und ich werde dieses Ziel irgendwann erreichen.”

Gerade wenn es um mehrstellige Umsatzzahlen geht, fangen viele exzellente Unternehmer an, Zweifel zu bekommen. Skepsis breitet sich aus, und viele denken sich, dass es sich bei solch einem Umsatz um Wunschdenken handelt. Dabei vergessen die meisten, dass diese Traumumsätze bereits für viele Realität sind, und heute möchte ich dir erzählen, wie es auch bald zu deiner Realität werden kann. Als Coach, Berater, Experte oder Dienstleister hast du einen enormen Vorteil. Wenn du jetzt erfahren willst, welcher das ist, dann ließ diesen Artikel zu Ende, und deine Tätigkeit als Unternehmer wird noch heute eine 360 Grad-Wendung aufweisen.

Wie du endlich mehr verkaufst 

Jemand, der Traumumsätze macht, hat nicht einfach nur Glück, sondern hat hart daran gearbeitet. Solche Coaches, Berater und Experten überlassen nichts dem Zufall, verfolgen ihre Ziele und holen sich zu den richtigen Zeitpunkten kompetente Hilfe, wenn sie einmal nicht weiterkommen. Lerne hier, wie du ein erfolgreiches Unternehmer-Mindset aufbauen kannst, um endlich die Gedanken loszuwerden, die dich davon abhalten, deine Traumumsätze zu generieren. Das richtige Mindset, gepaart mit ein paar wenigen Tricks, werden dein Schlüssel zu dem Umsatz sein, den du dir so sehnlich wünschst, und den deine Tätigkeit als Coach, Berater oder Experte auch verdient. Bist du bereit, endlich mehr zu verkaufen? 

Dafür musst du folgendes tun:

Falsche Grundeinstellungen und Glaubenssätze loswerden

Hast du dir schonmal Gedanken darüber gemacht, wie sich deine Überzeugungen und Sichtweisen auf deine Arbeitseinstellungen auswirken? Wenn laut Plan, laut Strategie, laut Idee eigentlich alles glatt laufen sollte, und trotzdem der gewünschte Umsatz ausbleibt, dann liegt das Problem nicht immer an deiner Arbeitsleistung.

Das Problem beziehungsweise die Schwierigkeiten liegen viel öfter in limitierenden Gedanken, an der Einstellung, wie du Sache siehst, als man es sich vorstellen könnte. Wenn ich die meisten Berater, Coaches, Experten oder Dienstleister, mit denen wir zusammenarbeiten, die folgende Frage stelle: “Denkst du, du bist nicht gut genug in deinem Beruf?” Dann schauen viele schockiert oder entgeistert und sind etwas empört über diese Frage. Sie antworteten: “Nein, ich weiß was ich zu bieten habe.” oder “Nein, meine Dienstleistungen würden vielen Leuten das Leben einfacher machen.” Aber dennoch handeln die jeweiligen Berater, Experten und Coaches nicht so. Sie verlangen nicht den tatsächlichen Preis für das, was ihre Arbeit eigentlich wert wäre.

Was ist deine ehrliche Meinung über deine eigenen Dienstleistungen?

Kommt dir das bekannt vor? Hast du dich gerade dabei erwischt, wie du innerlich gesagt hast: Ja, das passiert mir auch häufig? Habe ich vielleicht gerade eine unbewusste Einstellung von dir offenbart, die dir in der Form noch nicht klar war? Anstatt sich auf die wahren Pfeiler des Erfolgs zu konzentrieren und das, was wirklich den Umsatz steigert, wühlen sich etliche hervorragende Berater, Coaches und Experten in weiteren Schulungen, Lernmaterialien, Zusatzausbildungen und was weiß ich nicht alles. Viele denken, sie müssten immer besser werden, um mehr Umsatz zu erzielen. Absolut falsch! Und hier erkläre ich dir, warum: 

Blockierenden Irrglauben ein für alle Male loswerden

Um endlich den Umsatz zu machen, den deine Dienstleistungen auch wert sind, und den du als Coach, Berater oder Experte auch wirklich verdienst, musst du alle blockierenden Einstellungen und jeglichen Irrglauben darüber loswerden, dass du mehr lernen musst. Du weißt wahrscheinlich bereits alles in deinem Metier, du bist nicht ohne Grund ein Experte für dein Fachgebiet, und du hast theoretisch bereits fast alles, was du brauchst, um erfolgreich zu sein und richtig zu verkaufen.

Wenn du ganz ehrlich zu dir bist, weißt du, dass es dir nicht an Know-How fehlt. Viele halten sich selbst in der Weiterentwicklung ihrer Tätigkeit als Berater oder Coach auf, indem sie denken, dass sie noch diese Zusatzausbildung brauchen, bis sie endlich erfolgreich sind, oder dass sie doch noch diese eine Fortbildung machen könnten, damit endlich Schwung reinkommt. Wie gesagt: Dieser Gedanke ist absolut falsch!

Wenn du jedoch weißt, dass es dir nicht an Wissen mangelt, du trotzdem noch nicht ganz an deinem Ziel angekommen bist, und du das Gefühl hast, dass du nicht voran kommst, dann liegt das daran, dass du dich selbst mit den folgenden Verhaltensweisen sabotierst. Lass dich helfen und dir beibringen, wie du endlich den Umsatz deiner Träume generierst und eigenständig zu laufen beginnst, damit du deinen Weg als Coach, Berater, Dienstleister gehen kannst und den Umsatz erzielst, den deine Arbeit auch wirklich wert ist.

Merke: Du brauchst keine weitere Ausbildung, Fortbildung oder Schulung, um endlich durchzustarten!

Doch, wann werde ich eigentlich zum Experten?

Jemand wird nicht zum Experten nur weil er mehrere akademische Titel hat. Diese Einstellung ist eher altmodisch und nicht mehr der Wahrheit entsprechend. Heutzutage ist ein Experte der, der seinen Kunden einen Mehrwert und Ergebnisse liefern kann. Eine Ausbildung ist nur die Theorie - und bei Coaches, Dienstleister und Berater ist die Praxis wichtig.

Hier gibt es ein sehr einfaches Beispiel. Ein Fitness-Coach, der früher im seinem Leben übergewichtig gewesen ist und, dann es geschafft hat durch einen angemessenen Trainings- und Ernährungsplan abzunehmen, hat mehr Wert, da dieser seine Kunden viel besser nachvollziehen und betreuen kann.

Merke: Die Basis ist wichtig, aber der Moment ist jetzt - keine Ausbildung zu haben hindert dich nicht dabei mit deinem Coaching, Dienstleistung oder Beratung zu beginnen.

Baulig Report - Agentur

3 Verhaltensweisen, die verhindern, dass du Umsatz machst 

1. Du fokussierst dich auf den Prozess, und nicht auf das gewünschte Ziel

Viele Coaches machen den Fehler zu denken, dass sie noch mehr wissen müssen, sich mehr weiterbilden müssen, ihren Kunden noch mehr erzählen können müssen,  damit sie ihren Kunden das beste Erlebnis bieten können. Dabei vergessen die meisten Coaches und Berater diesen wichtigen Fakt: Der Kunde bezahlt dich nicht, damit du ihm alles erzählst, was du weißt, sondern damit du ihm zu dem Ergebnis führst, dass er sich wünscht. Wenn du also beispielsweise ein Friseur bist, will dein Kunde nicht, dass du ihm erklärst, wie man am besten Haare schneidet, sondern er möchte, dass du ihm die Frisur schneidest, die er dir gezeigt hat. Im Regelfall ist es dem Kunden absolut egal, was hinter den Prozessen steckt, sondern sie interessieren sich dafür, ihr Ziel zu erreichen, und wollen dafür deine Hilfe in Anspruch nehmen.

Das ist eine goldene Regel: dein Kunde will selbst kein Coach werden.  Achte stets darauf, was die Kunden wirklich von dir wollen! Halte dir immer wieder das Friseur-Beispiel vor Augen, denn dadurch wird ganz deutlich: Der Kunde möchte das Ergebnis von dir kaufen, nicht dein Wissen! Er möchte quasi den Effekt, und nicht die Grundlage. Und er möchte NUR den Effekt. Halte dir das immer wieder vor Augen, um deine Kundinnen und Kunden nicht mit für sie unnötigen Informationen zu überfluten.

Dir ist noch nicht ganz klar, worauf ich hinaus wollte? Ein anderes Beispiel wäre das eines Fitness-Coaches: Stell dir vor, du möchtest abnehmen und suchst einen Fitnesscoach. Du findest einen, der dir sympathisch erscheint, doch er labert dir jedes Mal fast ein Ohr ab und erklärt dir lang und ausführlich wie der Aufbau von Muskeln funktioniert und welche Art von Proteinen am besten geeignet sind für welche Tageszeit. Dabei willst du eigentlich nur einen Ernährungsplan haben und suchst jemanden, der dich beim Training anleitet. Der Großteil der Infos, die dein Fitness-Coach dir erzählt, sind vielleicht ganz sinnvoll, aber eigentlich interessieren sie dich nicht die Bohne. Der primäre Grund, warum du dir einen Fitnesscoach leistest, liegt darin, dass er dir sagen soll, was du zu tun hast. Wenn das ausbleibt, wird der Kunde unzufrieden sein und sich jemand anderen suchen, der seine Ziele klarer vor Augen hat und seine Bedürfnisse tatsächlich befriedigen kann. Jemand, der Handlungen und Pläne vorschlägt, anstatt nur zu reden.

Denk immer daran: Deine potenziellen Kunden suchen jemanden, der ihre Probleme löst, ohne die ganze Logistik hinter den Prozessen zu erfahren. Sie wollen, dass du sie unterstützt, ihr Ziel zu erreichen, und dafür müssen sie nicht alles wissen, was du weißt. Achte immer darauf, deine Kundinnen und Kunden nicht mit Informationen zu fluten, mit denen sie ohnehin nicht viel anfangen können. Sie wollen, dass du, für sie, dein Wissen in die Tat umsetzt, sodass sie davon profitieren können. Mehr nicht. 

2. Du sprichst mit deinen Kunden Fach-Chinesisch

Es ist eigentlich so offensichtlich, doch immer wieder sehe ich Berater und Dienstleister, die denselben Fehler begehen: Sie verwandeln sich in Fachidioten und drücken sich kompliziert aus. Vermeide dringend detaillierte Erläuterungen mit Fachbegriffen und komplizierte Ausdrücke, die zwar eloquent, intelligent und was nicht alles klingen, die aber für einen Laien, der nicht aus dem gleichen Gebiet kommt, kaum verständlich sind! 

Wenn dein Kunde oder deine Kundin dich nicht versteht, wird das nur frustrierend und kontraproduktiv sein, und im schlimmsten Fall dafür sorgen, dass sie sich einen anderen Coach oder Berater suchen, der sich eher in ihre Lage versetzen kann und eine Sprache spricht, die den Kunden eher erreicht. 

Behalte immer im Hinterkopf, dass der Kunde nicht wie du ist, oder einer deiner Kollegen in deinem Fachgebiet. Um die richtige Sprache zu finden,  solltest du dich immer wieder in die Lage deines Kunden hineinversetzen: Stell dir vor, du hast keine Ahnung von XY, und holst dir einen Coach, nennen wir ihn Coach A. Er haut förmlich mit schwierigen Begriffen um sich, und du hast eigentlich keinen blassen Schimmer, wovon er oder sie redet. Im Gegensatz dazu gibt es jedoch einen anderen Coach, Coach B,  der dich nach deinem Ziel fragt, und dir dann in klaren, simplen Worten erklärt, was zu tun ist, damit ihr es gemeinsam erreichen könnt. Für wen wirst du dich wohl entscheiden? Sei Coach B, passe deine Sprache und Methoden an deine Zielgruppe an, und du wirst schon bald den Umsatz erreichen, der deinen Dienstleistungen würdig ist.

Merke: Kunden brauchen Klartext! Versetze dich stets in die Lage deines Kunden und passe dich an seinen Sprachgebrauch an. Verwende Wörter, die auch er oder sie verwendet, um ihm das Verständnis so einfach wie möglich zu machen. Lese meinen Report hier. Vollkommen kostenlos.

3. Du hast Hemmungen, zu verkaufen 

Es klingt ironisch und viele werden sagen, dass das bei ihnen auf keinen Fall zutrifft. Aber wenn man mal tiefgreifender analysiert, ist das bei vielen der Grund, warum sie sich in weiteren Ausbildungen, Plänen und was weiß ich wälzen: Sie haben fast Angst, endlich anzufangen zu verkaufen, weil sie vielleicht nicht an ihr eigenes Produkt glauben oder das Verkaufen von teuren Dienstleistungen für sie irgendwo negativ behaftet ist. 

Das Unternehmertum ist in unserer Gesellschaft doch noch teilweise negativ konnotiert, und nicht selten kriegt man entmutigende Kommentare zu Ohren, die einen klein halten wollen. Möglicherweise bist auch du mit den Worten groß geworden, dass Leute, die viel Geld verdienen, von anderen Leuten stehlen, andere Leute ausbeuten oder es einfach nicht rechtens ist, viel Geld zu verdienen. Überprüfe dein Mindset auf solche internen, tiefliegenden Meinungen, die dir möglicherweise passiv durch die Gesellschaft, Familie oder Medien eingeflößt wurden, und dich somit daran hindern, als Coach oder Berater endlich den Umsatz zu machen, den du dir wünschst. 

Die Hemmungen, tatsächlich für einen hohen Preis zu verkaufen, sind bei vielen groß, und nur wenige kommen auf die Idee zu hinterfragen, ob sie selbst vielleicht auch davon betroffen sind. Eine solch internalisierte Einstellung sorgt dafür, dass du dich selbst klein hältst, und muss dringend korrigiert werden.

Führe dir stets vor Augen: Deine Dienstleistungen als Experte, Coach oder Berater sind wertvoll, und du verdienst es, für deine Zeit, Mühe und Arbeit angemessen entlohnt zu werden. Löse dich von negativen Einstellungen dem Verkaufen gegenüber, um endlich den Umsatz zu machen, der deine Arbeit angemessen wertschätzt.

3 Verhaltensweisen

Das wahre Geheimnis hinter Traumumsätzen 

Ich möchte dir noch eine wichtige Sache mit auf den Weg geben, die die meisten Coaches vergessen, wenn es um das Thema Umsatz geht: Hör auf, 10 Schritte vorauszuplanen, wenn du noch gar nicht Schritt 1 umsetzen kannst! Viel zu häufig sehe ich motivierte, engagierte und begabte Unternehmerinnen und Unternehmer, die tolle Ideen haben, um ihre Dienstleistungen weiterzuentwickeln und ihre Tätigkeit als Coach, Berater oder Experte auf das nächste Level zu bringen, dabei vergessen sie, im HIER & JETZT zu handeln.

Was genau bedeutet das?  Es ist von essentieller Bedeutung aufzuhören, darüber nachzudenken,  was man nicht alles tun könnte, wenn das Unternehmen irgendwann ins Rollen kommt, wenn du so und so viele Kunden hast, wenn.. , wenn .. wenn, ..

Um als Coach und Berater durchzustarten musst du JETZT aufhören, mit deinem Unternehmen und deinen Plänen in der Zukunft zu leben. Umsatz wird in der Gegenwart generiert, also im Hier und Jetzt! Stelle dir aktiv die folgende  Frage: Was ist ein Problem von Leuten, was ich mit meinen Dienstleistungen als Berater oder Coach JETZT lösen könnte, wenn ich sie kontaktiere? Denke zielorientierter, offensiver und direkter, und du kannst schon morgen anfangen zu verkaufen, wenn du über Probleme und Kunden in der Gegenwart nachdenkst, und nicht in der Zukunft. 

Was kannst du JETZT verkaufen? 

Es ist wichtig und gut, langfristig zu planen oder ausgeklügelte Strategien zu entwickeln, aber nur, wenn du dich auf deinem persönlichen Weg als Unternehmerin oder Unternehmer auch bereits in diesem Teilabschnitt deiner Entwicklung befindest. Um endlich mehr Umsatz zu generieren, musst du dir die Frage stellen:  Was kannst du JETZT verkaufen? 

Um diese Frage effektiv beantworten zu können, ist es ratsam, deine bisherigen Methoden, Verhaltensweisen und Strategien bezüglich der folgenden Aspekte zu analysieren:

3 Fragen, die du dir stellen musst, um mehr Umsatz zu machen:

  1. Was war bisher rentabel und hat mir dadurch mehr Umsatz gebracht?
  2. Was war bisher direkt umsetzbar und hat mir dadurch mehr Umsatz eingebracht?
  3. Was kann ich jetzt und heute tun, was mit mehr Umsatz einbringen wird?

In Bezug auf den Umsatz ist es wichtig pragmatischer zu denken und etwas weniger langfristig zu planen. Stelle dir diese drei Fragen und beantworte sie so ehrlich wie möglich, und du wirst schon bald ein noch erfolgreicherer Coach, Experte oder Berater auf deinem Gebiet sein. 

Die goldene Regel für Coaches, Berater und Experten

Abschließend möchte ich dir noch eine letzte, goldene Regel mit auf den Weg geben, die du stets beachten solltest, wenn es um das Thema der Umsatzsteigerung geht: Wenn es kein Geld bringt, tue ich es nicht! Es ist von essentieller Bedeutung, dass du ALLE deine Aktivitäten auf diese Regel hin überprüfst. 

Dafür kannst du eine Art Tagebuch oder Spreadsheet anlegen und dokumentieren, mit welchen Aufgaben und Tätigkeiten du deinen Arbeitstag gewöhnlicherweise füllst. Hierbei liegt der Hase oft im Detail: Es können viele kleine Dinge sein, von denen du ursprünglich denkst, dass sie keine große Auswirkung haben, sie aber in der Gesamtheit dafür sorgen können, dass du Zeit oder Ressourcen, und dadurch letztendlich Umsatz verlierst.

Streiche demnach alle Aktivitäten, die kein Geld in die Kassen deines Unternehmens spülen. Als Coach, Berater oder Experte musst du pragmatisch denken und alles promoten, was den Umsatz steigert, aber auch alles sofort beenden, was sich nicht positiv auf den Umsatz auswirkt.

Fragen und Antworten:

Welche sind die 3 Fragen für mehr Erfolg?

Diese drei Fragen musst du dir stellen, damit du deinen Umsatz erhöhen kannst.

  1. Was war bisher rentabel und hat mir dadurch mehr Umsatz gebracht?
  2. Was war bisher direkt umsetzbar und hat mir dadurch mehr Umsatz eingebracht?
  3. Was kann ich jetzt und heute tun, was mit mehr Umsatz einbringen wird?

Wie funktioniert Skalierung?

Um ein Unternehmen zu skalieren braucht es ein gutes Zusammenspiel aus verschiedenen Parametern. Neben einer umfassenden Strukturänderung im Bezug auf Preise, Marketing und Vertrieb sowie die Neupositionierung des Unternehmens ist auch das Outsourcing administrativer Tätigkeiten eine wichtige Triebfeder für erfolgreiche Skalierungen.

Frage jetzt dein unverbindliches Strategiegespräch an!

Klicke auf den Button, wähle einen Termin und beantworte die Fragen wahrheitsgemäß. Daraufhin wird sich einer unserer Strategieberater bei dir melden und deine kostenlose Beratung durchführen. Wir können dich zu folgenden Themen beraten: Vertrieb, Geschäftsführung, Angebot, Marketing und interne Abläufe.

*Haftungsausschluss:
Das hier sind alles echte Klienten von mir, die ihre echte Meinung teilen. Niemand wurde in irgendeiner Form für diese Videos kompensiert!Ich kann dir keine Ergebnisse garantieren. All diese Menschen auf dieser Seite haben hart für ihren Erfolg gearbeitet und ihn sich wirklich verdient!Diese Erfolge sind i.d.R. nur möglich, wenn du vorher 1:1 mit mir innerhalb einer kostenlosen Beratungssession sprichst und meine Strategie kennenlernst.Dies ist KEIN "Schnell und hektisch reich werden" - Programm. Das hier kommt von einer richtigen (im Handelsregister eingetragenen) Firma, mit richtigen Angestellten und echten Kunden, sowie einem richtigen Firmensitz in der schönen Stadt Koblenz.

Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende & Unternehmer im Sinne des §14 BGB.

Copyright 2022 Andreas Baulig
This site is not a part of the Facebook TM website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by FacebookTM in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM, Inc.