Inhaltsverzeichnis:

Über den Autor:

Andreas Baulig

Leitender Coach, Berater, Autor & Speaker

Andreas Baulig ist Gründer der Baulig Consulting GmbH, einer TÜV-zertifizierten mittelständischen Unternehmensberatung aus Koblenz, die sich an Agenturen, Coaches und Dienstleister richtet.

15.7.23

TikTok Algorithmus erklärt: So funktionierts mit dem viral gehen

Viele haben schon vom TikTok Algorithmus gehört. Doch wie er wirklich funktioniert er wirklich? Ich zeige dir, wie du dir einen Vorteil verschaffst, um viral zu gehen.

Seit der ersten Veröffentlichung im Jahr 2016 hat sich TikTok zur am schnellsten wachsenden Social-Media-Plattform entwickelt.

Und wenn du mehr über die beliebte Kurzvideo-App erfahren möchtest und wie deine Marke sie nutzen kann, bist du hier genau richtig.

In diesem Blogpost teile ich alles, was ich darüber weis, wie man die Anzahl der Aufrufe erhöht, seine Zielgruppe anspricht und seine Follower-Zahl vergrößert.

Finde heraus, wie der TikTok-Algorithmus funktioniert, was du tun musst, um ein erfolgreiches Video zu erstellen, und entscheide, ob TikTok für deine Marke von Nutzen sein kann.

Was ist der TikTok-Algorithmus?

Der TikTok-Algorithmus ist ein Empfehlungssystem, der darüber bestimmt, welche Videos du in der App angezeigt bekommst.

Wie jeder gute Algorithmus arbeitet er daran, dir relevante Inhalte zu zeigen, die dir auf der Grundlage deiner Interessen gefallen.

Empfehlungssysteme sind in der digitalen Welt allgegenwärtig und nicht neu.

Viele Plattformen, darunter auch Instagram, nutzen sie, um dir die Inhalte zu liefern, die du am meisten magst.

Der Zweck eines Empfehlungssystems ist es, Inhalte zu teilen, die den Nutzern gefallen, basierend auf ihren Vorlieben und denen von Menschen mit ähnlichen demografischen Merkmalen.

Das Empfehlungssystem und der Algorithmus von TikTok drehen sich um die sogennante: "For-You"-Page.

Was ist der "For You"-Feed?

Der "For You"-Feed (auch bekannt als "For You"-Page oder FYP) ist ein Meer von Videos.

Es ist ein einzigartiger und auf die Interessen des Nutzers zugeschnittener Feed.

Obwohl TikTok-Nutzer die gleichen Videos sehen, ist dein FYP einzigartig und nur auf dich geschnitten. 

Wenn du die App öffnest, landest du zuerst in diesem Feed.

Die gute Nachricht ist, dass du deine eigene FYP zu deinen Gunsten verändern kannst, indem du mit der App interagierst. 

Wenn du dich zum ersten Mal bei TikTok anmeldest, wird dein FYP wahrscheinlich nach deinen demografischen Interessen zugeschnitten, basierend auf den Informationen, die du angegeben hast (d.h. Alter, Geschlecht und Interessen).

Das ist ein breiter Ansatz, bis du TikTok zeigst, von was du mehr sehen willst.

Werfen wir hierfür einen Blick auf die Aktionen, die den Algorithmus beeinflussen.

Wie funktioniert der TikTok-Algorithmus?

Die TikTok-Dokumentation nennt drei Hauptfaktoren, die den Algorithmus beeinflussen:

  • Nutzerinteraktionen.
  • Video-Informationen.
  • Geräte- und Kontoeinstellungen.

1. Faktor: Nutzerinteraktionen

Zu den Nutzerinteraktionen gehören die Aktionen, die Nutzer/innen bei einem bestimmten Video ausführen.

Diese Interaktionen können negativ oder positiv sein.

Eine positive Interaktion führt dazu, dass die App dir mehr vom Gleichen zeigt, eine negative Interaktion bewirkt das Gegenteil (mehr dazu weiter unten).

Positive Interaktionen sind z. B.:

  • Einen Kommentar posten
  • Einem Konto folgen
  • Liken eines Videos
  • Zeit zum Anschauen eines Videos

Wenn du als Ersteller weißt, wie der TikTok-Algorithmus funktioniert, weißt du auch, was du von deinen Zuschauern verlangen kannst, um die richtige Art von Engagement zu erreichen. 

Wie sehen die Nutzerinteraktionen also in der Praxis aus?

Das Engagement der Nutzerinnen und Nutzer ist ein wichtiger Faktor für den Algorithmus, und TikToker wissen das.

Bei einigen der ansprechendsten Videos - oder einzelnen Videos aus einer Serie - siehst du oft Kommentare wie "Ich vertraue darauf, dass der Algorithmus mich zurückbringt".

TikTokers kommentieren so etwas, wenn sie dem Algorithmus zeigen wollen, dass sie an den Inhalten interessiert sind, aber (vielleicht) dem Content-Creator nicht folgen wollen.

Ein "Follow" ist eine wünschenswerte Aktion für Content-Creators, da es garantiert, dass die Nutzer/innen mehr von ihren Inhalten sehen werden.

Doch wie regst du die Nutzerinteraktionen an?

Als Content-Creator willst du die Interaktion der Nutzer/innen fördern.

Das kannst du erreichen, indem du großartige Inhalte erstellst.

Aber du kannst auch passive Betrachter mit einem CTA (Call-to-Action) zu sinnvollen Handlungen inspirieren.

Die wichtigste Kennzahl auf TikTok ist die Betrachtungszeit…

Stell dir vor, jemand scrollt durch den For-You-Feed, sieht dein Video, mag es und schaut es sich bis zum Ende an.

Wenn diese Person dein CTA sieht (z.B. “Sieh dir meine anderen Videos an"), ist sie eher dazu geneigt, auf dein Profil zu gehen und sich deine anderen Videos anzuschauen.

Hierdurch weiß TikTok, dass deine Inhalte wertvoll sind und sie einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden sollten.

2. Faktor: Video-Informationen

Laut der TikTok-Dokumentation umfassen die Videoinformationen:

  • Töne
  • Untertitel
  • Hashtags
  • Videobeschreibungen
  • Texteinblendungen

TikTok ist bekannt für seine Verbindung zu trendigen Sounds.

Mit einem trendigen Sound kann der TikTok-Algorithmus eine Gruppe von Personen identifizieren, die sich aufgrund früherer Nutzerinteraktionen wahrscheinlich mit einem Video beschäftigen.

Wenn ein Nutzer ein Video jedes Mal bis zum Ende anschaut, wenn ein bestimmter Sound verwendet wird, gefällt ihm der Inhalt wahrscheinlich und er möchte mehr davon sehen.

Es ist wichtig zu wissen, dass Trending Sounds nicht nur virale Tänze sind.

Marken können Sounds nutzen, um schnell ein größeres Publikum zu erreichen.

In den Anfangstagen war es eine Herausforderung, "virale" Inhalte zu erstellen, da viele der trendigen Musikstücke nicht für Geschäftskonten verfügbar waren.

Um dies zu umgehen, haben sich Content-Creators für die trendigen Sounds entschieden, wenn sie relevante Inhalte für die Plattform erstellen wollen.

Das bedeutet, dass ein Unternehmen sich an Trends anlehnen kann, ohne das Urheberrecht zu verletzen.

Das ist eine besonders nützliche Taktik für kleine und mittelständische Unternehmen, die in der Anfangsphase der Inhaltserstellung auf der Plattform stehen.

TikTok-Creators stellen fest, dass Videoinformationen wesentlich zum Erfolg eines Videos beitragen. 

Bildunterschriften…

Hashtags…

Und Videobeschreibungen…

Alle diese Punkte sind ein wichtiger Teil ihrer Strategie sind.

Es gab noch nie einen besseren Zeitpunkt, um Schlüsselwörter in deine TikTok-Beschreibungen aufzunehmen.

Ich beobachte eine große Veränderung auf der Plattform: Videos, die für die Suchfunktion optimiert sind, scheinen besser zu funktionieren.

Aber auch Untertitel sind heutzutage unverzichtbar.

Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist.

Das ist besonders wichtig für Menschen, die nicht hören, aber auch für diejenigen, die lieber ohne Ton durch TikTok scrollen.

Denn viele Leute sitzen beispielsweise in Restaurants oder Cafés und scrollen dabei auf TikTok, ohne dabei andere stören zu wollen.

Das bedeutet: Ohne Untertitel verringerst du deine Zuschauerzahl und Reichweite erheblich.

3. Faktor: Geräte- und Kontoeinstellungen

TikTok ist klar, dass die Geräte- und Kontoeinstellungen im Algorithmus weniger Gewicht haben. 

Einige der offensichtlichsten Faktoren sind die Sprachpräferenz und die Ländereinstellung.

Es ist logisch, dass die Nutzer/innen Videos in der Sprache sehen wollen, die sie sprechen.

Grafik - Gerätetyp

TikTok bezieht auch den Gerätetyp in seinen Algorithmus ein.

Es kann sein, dass TikTok dir lieber Videos zeigt, die dein Gerät nahtlos abspielen kann, da dies zu einem positiven Nutzererlebnis für Menschen mit älteren Handys oder kleineren Bildschirmen führt.

Merke dir: Der TikTok-Algorithmus basiert auf Nutzerinteraktionen, Video-Informationen und Geräte- und Kontoeinstellungen. Nutze positive Interaktionen wie Kommentare, Likes und Follows, um mehr Sichtbarkeit zu erlangen. Erstelle großartige Inhalte und inspiriere mit Call-to-Actions, um das Engagement der Nutzer zu fördern.

Keywords und der TikTok-Algorithmus

In den letzten Monaten wurde von TikTokern viel über eine Änderung des TikTok-Algorithmus gesprochen und darüber, wie TikTok jetzt Keywords (Schlüsselwörter) priorisiert.

Wenn du nach "TikTok-Algorithmus-Änderung" suchst, wirst du feststellen, dass viele Leute das Gleiche sagen - TikTok-SEO wird immer häufiger eingesetzt.

Interessanterweise scheint TikTok "Schlüsselwörter" im Zusammenhang mit seinem Algorithmus nirgendwo in seiner Dokumentation zu erwähnen.

Das heißt aber nicht, dass Schlüsselwörter nicht wichtig sind.

Es ist kein Zufall, dass TikTok die Videobeschreibungen auf 2.200 Zeichen erhöht hat.

In der Ankündigung über die App sagte TikTok: Mehr Zeichen geben den Creators die Möglichkeit, Engagement zu erzeugen, während sie besser in der Suche auffindbar sind und von TikTok effektiver an die Zuschauer empfohlen werden.

TikTok erwähnt auch Bildunterschriften und Hashtags, die beide zur FYP beitragen.

Untertitel und Hashtags sind Wörter, die helfen, Videos in einen Kontext zu stellen.

Wenn Bildunterschriften ein wichtiger Faktor sind, deutet das darauf hin, dass Wörter - oder Schlüsselwörter - zum TikTok-Algorithmus beitragen. 

Zu beachten ist auch, dass TikTok-Nutzer/innen Inhalte anhand von Schlüsselwörtern einschränken können (mehr dazu später).

Merke dir: Keywords sind der Schlüssel zum Erfolg auf TikTok - sie beeinflussen den Algorithmus, verbessern die Sichtbarkeit deiner Videos und helfen dir, mehr Engagement und Empfehlungen zu erhalten.

3 TikTok-Algorithmus-Mythen entlarvt

In diesem Abschnitt werde ich mit 3 weit verbreiteten Irrtümern über TikTok aufräumen.

Mythos Nr. 1: Du musst täglich posten

Täglich 1-3 TikTok-Videos zu posten, ist eine gängige Empfehlung für neue TikTok-Nutzer.

Die Richtlinien von TikTok machen jedoch deutlich, dass dies für das Wachstum nicht erforderlich ist.

Trotzdem kann es nützlich sein, verschiedene Videos zu testen.

In der Dokumentation von TikTok steht, dass es sinnvoller ist, qualitativ hochwertige Inhalte zu posten, um ein Publikum zu binden.

Mythos Nr. 2: Creators im TikTok Creator Fund erhalten eine höhere Reichweite

Die gute Nachricht ist: Du musst nicht im Creator Fund sein, um deine Chancen auf einen viralen Hit zu erhöhen. 

Diejenigen, die im TikTok Creator Fund sind, erhalten mit größerer Wahrscheinlichkeit mehr Engagement, aber das liegt daran, dass diese TikToker wissen, wie man großartige Inhalte erstellt, die die Community ansprechen.

Mythos Nr. 3: TikTok ist nur für Kurz-Videos geeignet

Obwohl TikTok als App mit siebensekündigen Videos begann, ist die maximale Videolänge inzwischen gestiegen. 

Mit der App kannst du Videos erstellen, die 15 Sekunden, 60 Sekunden oder drei Minuten lang sind.

Alternativ kannst du auch längere Videos erstellen und sie in die TikTok-App hochladen.

TikTok erwähnt nicht, dass längere Videos im Algorithmus bevorzugt werden, aber sie scheinen Gründe zu nennen, warum längere Videos bei den Zuschauern gut ankommen.

Merke dir: Tägliches Posten ist kein Muss, der Creator Fund bringt nicht automatisch Reichweite und TikTok ist nicht nur für Kurz-Videos da. Entdecke die wahren Tricks für virale Hits und nutze die volle Bandbreite an Videoformaten, um deine Zuschauer zu begeistern.

Was der Algorithmus nicht zeigen wird

Man muss TikTok zugute halten, dass es Maßnahmen ergreift, um die Empfehlungen im FYP zu schützen und zu diversifizieren. 

Mit einem Empfehlungssystem wäre es für TikTok leicht, sich zu wiederholen und nur ähnliche Videos zu zeigen.

Genauso leicht könnte TikTok seinen Zuschauern unerwünschte Inhalte zeigen. 

TikTok ergreift Maßnahmen, um TikTok zu einem besseren Ort für alle zu machen. Hier ist, was TikTok in der FYP nicht zeigen wird.

Duplizierter Inhalt

TikTok sagt, dass zu viel von allem ermüdend sein kann.

Aus diesem Grund zeigt TikTok keine doppelten Inhalte im FYP an.

Außerdem sorgt die Abwechslung im FYP dafür, dass die Nutzer/innen eine Vielzahl von Ideen und Perspektiven kennenlernen. 

Potenziell problematische Cluster

Der Algorithmus von TikTok arbeitet daran, die Mission der Plattform zu erfüllen: Kreativität zu inspirieren und Freude zu bringen. 

Um dies zu erreichen, vermeidet TikTok, ähnliche Inhalte zu potenziell problematischen Themen wie extreme Diäten oder Fitness, Traurigkeit oder Trennungen zu empfehlen.

TikTok will seine Nutzer/innen davor schützen, viele Inhalte eines Genres zu sehen, die Stress verursachen könnten.

Als einzelne Videos scheinen diese jedoch in Ordnung zu sein. 

Diese Art der Einschränkung wird durch die Funktionen "Nicht interessiert" und "Stichwortfilterung" noch verstärkt.

Mit 'Nicht interessiert' markierte Inhalte

Mit TikTok können Nutzer/innen kontrollieren, was sie auf der Plattform sehen wollen und was nicht. 

Grafik - Inhalte

Nutzer/innen können bei jedem TikTok-Video den Bildschirm gedrückt halten und eine der folgenden Optionen auswählen:

  • Video speichern: Ein positiver Indikator für das Video-Engagement des Algorithmus.
  • Clear mode: Videos ohne Nutzernamen und Untertitel etc. ansehen.
  • Melden: Diese Aktion zeigt an, dass ein Video gegen die Community-Richtlinien von TikTok verstößt und behandelt werden muss.
  • Nicht interessiert: Dies teilt dem TikTok-Algorithmus mit, dass du als Zuschauer einen bestimmten Inhalt nicht magst. Im Gegenzug wirst du weniger davon sehen.

Wenn ein Nutzer/innen auf "Nicht interessiert" klickt, kannst du davon ausgehen, dass dies den Algorithmus und seine FYP beeinflusst.

Merke dir: TikTok schützt und diversifiziert Empfehlungen im FYP, indem es keinen duplizierten Inhalt zeigt, potenziell problematische Cluster vermeidet und Nutzern die Möglichkeit gibt, "Nicht interessiert" zu markieren, um den Algorithmus zu beeinflussen und weniger von unerwünschten Inhalten zu sehen.

7 Tipps, um mit dem TikTok-Algorithmus zu arbeiten und viral zu werden

In diesem Abschnitt werde ich dir 7 der Best Practices für die Erstellung von Videoinhalten zeigen, die die Gunst des Algorithmus gewinnen werden. 

Tipp 1: Wechsle zu einem TikTok Pro-Konto

TikTok Pro-Konten bieten detailliertere Analysen für Content-Creators. 

Wenn du einen solchen Account erstellst, erhältst du Einblicke in:

  • Wöchentliche und monatliche Aufrufe
  • Follower-Wachstum
  • Trendige Videos

Wenn du detaillierte Analysen liebst, könnte das etwas für dich sein. 

Aber es ist wichtig zu wissen, dass TikTok davon abrät, Inhalte in erster Linie für Analysen zu erstellen. Denke stattdessen an das große Ganze, wenn du Inhalte erstellst.

Tipp 2: Finde deine Nische

Wenn du eine Nische auf TikTok findest, bekommst du einen besseren Überblick über das große Ganze. 

Wenn du weißt, in welche Nische du fällst, kannst du mit der Suchleiste Themen erkunden und genau sehen, welche Videos gut laufen, damit du sie nachbauen kannst.

Tipp 3: Verwende die richtigen Hashtags, füge Bildunterschriften hinzu und schreibe Videobeschreibungen

Keywords haben eindeutig Vorteile, wie oben beschrieben. 

Entscheide dich für Hashtags, die für dein Video oder deine Nische relevant sind, damit du eine Chance hast, in den Top-Listen für Schlüsselwörter zu erscheinen.

Tipp 4: Verwende trendige Sounds und Musik

Egal, wie sehr sich der Algorithmus ändert, Musik und trendige Sounds werden auf der TikTok-Plattform wahrscheinlich immer einen Platz haben. 

Denke daran, dass es bei trendigen Sounds und Musik nicht immer um Voiceover und virale Tanzschritte geht. 

Du kannst sie nutzen, um deine Marke vorzustellen, sie in deiner Nische bekannt zu machen und dich von anderen abzuheben.

Tipp 5: Erstelle hochwertige Videos 

Mit den Bearbeitungstools von TikTok können Nutzer/innen auffällige, qualitativ hochwertige Videos in der App erstellen und bearbeiten.

Durch die Art von Schnelllebigen-Content, den die Nutzer/innen auf TikTok gewohnt sind, ist es unheimlich wichtig, dass du schon in den ersten drei Sekunden mit deinem Video auffällst.

Tipp 6: Tausche dich mit anderen TikTok-Nutzern aus

Dein Kommentarbereich ist eine Fundgrube für Videoideen!

Und du kannst auf Kommentare mit einem Video antworten. 

Mit dieser Funktion wird deine Antwort im Kommentarbereich im Videoformat angezeigt. 

Du kannst darauf wetten, dass andere Kommentatoren die gleichen Fragen haben, so dass sie sich wahrscheinlich durchklicken und bei deinem nächsten Video mitmachen.

Tipp 7: Veröffentliche eine Serie

Im Gegensatz zum langen Videoformat können mehrere kürzere Videos in einer Serie effektiver sein. 

Das Posten mehrerer Videos von derselben Aktivität und das häppchenweise Preisgeben der Information - so kommen die Leute immer wieder zurück.

Merke dir: Nutze einen TikTok Pro-Account für detaillierte Analysen, finde deine Nische, verwende relevante Hashtags und füge Bildunterschriften hinzu, verwende trendige Sounds und Musik, erstelle hochwertige Videos, tausche dich mit anderen Nutzern aus und veröffentliche eine Serie, um mit dem TikTok-Algorithmus zu arbeiten und viral zu gehen.

Fazit

Du hast soeben einen exklusiven Einblick in die faszinierende Welt des TikTok-Algorithmus erhalten.

Du hast erfahren, wie dieser bahnbrechende Algorithmus funktioniert und welche Schritte du unternehmen solltest, um mit deinen Videos viral zu gehen.

Du hast jetzt die Werkzeuge in der Hand, um die Anzahl deiner Aufrufe zu erhöhen, deine Zielgruppe anzusprechen und deine Follower-Zahl in die Höhe zu treiben.

Du bist bereit, die Grenzen des Erfolgs auf TikTok zu sprengen und deine Marke in ein neues Licht zu rücken.

Setze die Tipps und Tricks in die Praxis um und beobachte, wie sich deine Reichweite und dein Einfluss auf TikTok exponentiell steigern.

Nutze die Video-Informationen, die richtigen Hashtags und trendige Sounds, um deine Inhalte zum Strahlen zu bringen.

Verliere nie aus den Augen, dass der TikTok-Algorithmus auf Nutzerinteraktionen reagiert. 

Fordere deine Zuschauer heraus, aktiv zu werden, und belohne sie mit fesselnden Inhalten, die sie nicht mehr loslassen können.

Denke auch daran, dass Qualität und Originalität mit Likes, Kommentaren und Shares belohnt werden.

Erstelle hochwertige Videos, die die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe fesseln und sie dazu bringen, mehr von dir sehen zu wollen.

Du hast jetzt das Wissen, um auf TikTok durchzustarten und die Welt mit deinen Inhalten zu begeistern.

Nutze diese Chance, um deine Marke zu präsentieren, deine Botschaft zu verbreiten und die Herzen und Köpfe der TikTok-Community zu erobern.

Lass den TikTok-Algorithmus zu deinem Verbündeten werden und erlebe, wie du mit deinem einzigartigen Stil und deiner Kreativität viral gehst.

Sollte dir hierbei noch die richtige Strategie oder das Kreative-Know-How fehlen, dann verschwende keine Zeit und buche noch heute dein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch mit uns!

Wir bei Baulig sind Experten, wenn es um Marketing, Neukundengewinnung, Leadgenerierung o.ä. geht. 

Fragen und Antworten:

Wie funktioniert der TikTok Algorithmus und warum ist er wichtig?

Du möchtest verstehen, wie der TikTok Algorithmus funktioniert und warum er für dich als TikTok-Nutzer so wichtig ist? Der Algorithmus ist das Herzstück von TikTok. Er bestimmt, welche Videos in deinem persönlichen "For You"-Feed erscheinen. Er lernt deine Vorlieben kennen, basierend auf deinen Interaktionen und zeigt dir Videos, die dich begeistern sollen. Wenn du verstehst, wie der Algorithmus arbeitet, kannst du gezielt Inhalte erstellen, die viral gehen und mehr Aufmerksamkeit auf deine Videos lenken.

Welche Faktoren beeinflussen den TikTok Algorithmus?

Der TikTok Algorithmus wird von drei Hauptfaktoren beeinflusst: Nutzerinteraktionen, Video-Informationen und Geräte- und Kontoeinstellungen. Deine Aktionen auf TikTok, wie das Liken, Kommentieren und Teilen von Videos, haben einen direkten Einfluss auf die Inhalte, die dir angezeigt werden. Außerdem spielen Video-Informationen wie Hashtags, Untertitel und Beschreibungen eine Rolle. Indem du diese Faktoren gezielt nutzt, kannst du deine Chancen erhöhen, viral zu gehen und eine größere Reichweite zu erzielen.

Wie kann ich den TikTok Algorithmus für mich nutzen?

Um den TikTok Algorithmus für dich zu nutzen, solltest du auf positive Nutzerinteraktionen abzielen. Poste hochwertige Inhalte, die deine Zielgruppe ansprechen und zum Engagement animieren. Verwende relevante Hashtags und füge aussagekräftige Untertitel hinzu. Fordere deine Zuschauer auf, dich zu kommentieren, zu folgen und deine anderen Videos anzuschauen. Je mehr Nutzerinteraktionen du erzeugst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Algorithmus deine Inhalte weiterempfiehlt und deine Follower-Zahl wächst.

Frage jetzt dein unverbindliches Strategiegespräch an!

Klicke auf den Button, wähle einen Termin und beantworte die Fragen wahrheitsgemäß. Daraufhin wird sich einer unserer Strategieberater bei dir melden und deine kostenlose Beratung durchführen. Wir können dich zu folgenden Themen beraten: Vertrieb, Geschäftsführung, Angebot, Marketing und interne Abläufe.

*Haftungsausschluss:
Das hier sind alles echte Klienten von mir, die ihre echte Meinung teilen. Niemand wurde in irgendeiner Form für diese Videos kompensiert! Ich kann dir keine Ergebnisse garantieren. All diese Menschen auf dieser Seite haben hart für ihren Erfolg gearbeitet und ihn sich wirklich verdient! Diese Erfolge sind i.d.R. nur möglich, wenn du vorher 1:1 mit mir innerhalb einer kostenlosen Beratungssession sprichst und meine Strategie kennen lernst. Dies ist KEIN "Schnell und hektisch, reich werden" - Programm. Das hier kommt von einer richtigen (im Handelsregister eingetragenen) Firma, mit richtigen Angestellten und echten Kunden, sowie einem richtigen Firmensitz in der schönen Stadt Koblenz.

Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende & Unternehmer im Sinne des §14 BGB.

Copyright 2023 Andreas Baulig
This site is not a part of the Facebook TM website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by FacebookTM in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM, Inc.