Inhaltsverzeichnis:

Über den Autor:

Markus Baulig

Geschäftsführer & Erfolgscoach

Markus Baulig ist Geschäftsführer der Baulig Consulting GmbH, einer TÜV-zertifizierten mittelständischen Unternehmensberatung aus Koblenz, die sich an Agenturen, Coaches und Dienstleister richtet.

26.6.23

Vermögensaufbau leicht gemacht: Mit einem Cashflow Business zur finanziellen Unabhängigkeit

Ohne Startkapital Vermögen aufbauen. Geht das? Ich zeige dir, welches Geschäftsmodell sich dafür am besten eignet.

Hast du dir jemals vorgestellt, wie es wäre, nicht mehr von einem festen Einkommen abhängig zu sein?

Stell dir vor, wie es sich anfühlt, wenn dein Vermögen kontinuierlich wächst und du dir keine Sorgen mehr ums Geld machen musst.

Es ist an der Zeit, diesen Traum in die Realität umzusetzen und dein eigenes Cashflow-Business aufzubauen.

In diesem Blogpost erfährst du, was ein Cashflow-Business ist und warum es eine risikofreie Möglichkeit ist, um dein Vermögen aufzubauen oder zu steigern.

Auch wenn du kein bedeutendes Startkapital zur Verfügung hast: Du wirst erfahren, wie du ohne finanzielles Investment trotzdem in relativ kurzer Zeit (binnen wenigen Monaten oder Jahre), ein sechs- bis siebenstelliges Vermögen aufbauen kannst.

Egal, ob du gerade erst anfängst oder bereits erste Erfahrungen gesammelt hast, dieser Blogpost wird dir neue Perspektiven eröffnen und dich motivieren, dein finanzielles Potenzial voll auszuschöpfen. 

Wie würde ich heute von Null starten?

Als erstes ist es an der Zeit, einige falsche Konzepte aus deinem Kopf zu verbannen.

Die Vorstellung, dass du einen Investor brauchst, eine revolutionäre Geschäftsidee haben musst oder Jahre im Minus sein wirst, bevor du schwarze Zahlen schreibst - das alles ist schlichtweg falsch!

Was du wirklich brauchst, um dein Vermögen aufzubauen und finanziell unabhängig zu sein, ist ein Cashflow-Business.

Ein Cashflow-Business ist das Gegenteil von dem, was die meisten Menschen über die Gründung eines Unternehmens denken.

Hier benötigst du keinen Investor oder Kredit von der Bank.

Du wirst mit wenig Startkapital loslegen können und brauchst keine geniale Geschäftsidee. 

Stattdessen nutzt du ein bewährtes Konzept, das bereits für viele Selbstständige funktioniert.

Was noch besser ist: Du verdienst innerhalb kürzester Zeit deine ersten Einnahmen und hast sofort einen positiven Cashflow.

Kein langes Warten, bis sich deine Investitionen auszahlen.

Nein! Du erntest direkt die finanziellen Erträge deiner harten Arbeit.

Das gibt dir die Sicherheit und den Mut, dein Business nachhaltig und in Ruhe aufzubauen und zu skalieren.

Ein weiterer Vorteil eines Cashflow-Business ist, dass du es neben deinem Hauptjob starten kannst.

Du musst nicht sofort deinen Job kündigen und dich in das Abenteuer der Selbstständigkeit stürzen.

Stattdessen kannst du Schritt für Schritt vorgehen, dir eine solide Basis aufbauen, dann deine Arbeitszeit reduzieren und erst dann kündigen.

Was wir empfehlen: Erst bei konstanten Geldflüssen in Höhe von 3.000 bis 4.000 Euro pro Monat, solltest du deine Arbeitszeit reduzieren.

Und erst ab Geldflüssen von (konstant) 10.000, deine Arbeitsstelle komplett kündigen.

So minimierst du dein Risiko und hast gleichzeitig die Möglichkeit, nennenswerte Summen zu verdienen.

Das Beste an einem Cashflow-Business ist, dass du keine Kopfschmerzen haben wirst.

Du musst nicht Jahre im Minus sein oder dich um Finanzierungen sorgen.

Denn du verdienst direkt Geld und wirst alle weiteren Investitionen aus deinen laufenden Cashflows finanzieren.

Das gibt dir eine enorme finanzielle Flexibilität und Unabhängigkeit.

Wenn du vor hast ein hohes Vermögen auszubauen. Und du möchtest vielleicht sogar Millionär werden.

Dann ist es ganz wichtig, dass du die richtigen Denkweisen und Handlungen von Millionären kennst und was du Schritt für Schritt tun musst.

Darüber habe ich ein Buch geschrieben und mein gesamtes Wissen zusammengefasst, welches mich zum Multi-Millionär gemacht hat. Und das bevor ich mein 27. Lebensjahr erreicht habe.

In diesem wirst exklusive Einblicke in meine Denkweise und in das Leben eines Jungunternehmers erhalten.

Und wie würde ich mich verhalten, um am schnellsten zu meiner ersten Million als Selbstständiger zu gelangen?

Das alles erfährst du hier (versandkostenfrei) in meinem neuen Buch: Mindset:Millionär.

Wie also würde ich heute von Null starten, wenn ich ein Cashflow-Business aufbauen möchte?

Zuerst einmal würde ich mir klarmachen, dass die falschen Konzepte und Mythen über die Selbstständigkeit aus dem Weg geräumt werden müssen.

Du kannst hohe sechs- bis siebenstellige Jahresumsätze erzielen, auch ohne großen Investor oder eine bahnbrechende Idee.

Besonders wenn du dich für ein bewährtes Konzept, das bereits für andere funktioniert hat, entscheidest.

Als Nächstes würde ich mein Ziel definieren.

Was möchte ich mit meinem Cashflow-Business erreichen?

Geht es mir um finanzielle Unabhängigkeit, den Aufbau eines langfristigen Vermögens oder die Möglichkeit, meinen Lebensstil zu verbessern?

Indem du dein Ziel klar vor Augen hast, wirst du gezielt darauf hinarbeiten und die notwendigen Schritte planen.

Dann würde ich mich intensiv mit dem Markt auseinandersetzen.

Welche Nische interessiert mich?

Gibt es dort eine hohe Nachfrage?

Wer sind meine potenziellen Kunden?

Je besser du den Markt verstehst, desto besser kannst du deine Produkte oder Dienstleistungen darauf abstimmen und erfolgreich an den Mann bringen.

Im Anschluss würde ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse weiterentwickeln.

Was musst du wissen und können, um in deinem gewählten Markt die Umsätze zu erzielen, die du dir erhoffst?

Investiere Zeit und Energie, um dich fortzubilden, neue Fähigkeiten zu erlernen und dich kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Denn Wissen ist Macht und das wird dir den entscheidenden Vorteil verschaffen.

Das Beste an der ganzen Sache: Du musst nicht sofort alles auf eine Karte setzen.

Beginne mit einem Minimum Viable Product und teste, ob es eine Nachfrage gibt und ob Kunden bereit sind, für dein Produkt oder deine Dienstleistung zu bezahlen.

So kannst du frühzeitig Feedback erhalten und dein Angebot optimieren.

Wenn du die ersten Einnahmen generiert hast, ist es wichtig, den Cashflow zu verwalten und klug zu reinvestieren.

Setze dir klare finanzielle Ziele und baue dir nach und nach ein solides Vermögen auf.

Überlege dir auch, wie du den Cashflow in Zukunft steigern kannst, zum Beispiel durch den Aufbau passiver Einkommensströme.

Merke dir: Ein Cashflow-Business aufzubauen erfordert Zeit, Ausdauer und Hingabe. Du wirst vielleicht nicht wie jeder andere am Wochenende Party machen können, dagegen hast du ganz andere Freiheiten. Halte also an deine Vision fest und gehe jeden Tag einen Schritt weiter in Richtung finanzieller Unabhängigkeit.

Vermeide Ladengeschäfte oder Gewerbeflächen

Stell dir Folgendes vor: Du hast eine großartige Idee für ein physisches Produkt und möchtest dieses gewinnbringend verkaufen.

Die naheliegende Lösung wäre, ein Geschäftsmodell zu wählen, das den Verkauf in Ladengeschäften oder Gewerbeflächen vorsieht.

Klingt logisch, oder?

Doch hier liegt das Problem: Diese Art von Geschäftsmodell bringt bestimmte Risiken mit sich, die dich daran hindern können, deine finanziellen Ziele zu erreichen.

Wenn du dich für ein Geschäftsmodell entscheidest, das einen Laden, eine Werkstatt, eine Halle oder ein Lager erfordert, gehst du automatisch viele Risiken ein.

Dein finanzieller Erfolg hängt dann weitgehend von der Wahl des Standorts und der Kaufkraft deines direkten Einzugsgebiets ab.

Das ist eine große Einschränkung!

Stell dir vor, du investierst all deine Zeit, dein Geld und deine Energie in den Aufbau eines Geschäfts an einem Standort, der sich als ungünstig erweist.

Das würde ein finanzielles Fiasko bedeuten.

Nehmen wir zum Beispiel das Restaurantgeschäft.

Du hast eine großartige Idee für ein neues Restaurant, du hast ein fantastisches Konzept und du bietest einen erstklassigen Service.

Das klingt vielversprechend, nicht wahr?

Aber hier kommt der entscheidende Faktor ins Spiel: die Auswahl des richtigen Standortes. 

Selbst mit dem besten Essen und dem freundlichsten Personal wirst du scheitern, wenn sich dein Restaurant an einem Ort befindet, an dem die Nachfrage nach deinem Angebot gering ist.

Grafik - Faktor: Standort

Jetzt fragst du dich sicher, wie du diesen Risiken entgehen und trotzdem selbstständig werden kannst, ohne große Gefahr zu laufen?

Die Antwort lautet: Vermeide physische Gewerbeflächen!

Dieser Rat mag zunächst überraschend klingen, aber ich werde dir zeigen, warum er der Schlüssel zu deiner finanziellen Unabhängigkeit ist.

Indem du Gewerbeflächen vermeidest, öffnest du dich einer Vielzahl von Möglichkeiten, die dir den Vermögensaufbau mit geringem Risiko ermöglichen.

Denk zum Beispiel an das Internet und die digitale Welt.

Hier hast du die Chance, ein Online-Business aufzubauen, das dir schnell positive Cashflows generieren wird.

Mit einem Online-Business bist du nicht länger auf die Kaufkraft eines bestimmten Standorts angewiesen.

Du kannst Kunden aus der ganzen Welt ansprechen und dich auf Zielgruppen konzentrieren, die wirklich an deinem Angebot interessiert sind.

Das bedeutet, dass du unabhängig von deinem physischen Standort bist und die Vorteile des globalen Marktes nutzen kannst.

Außerdem ermöglicht dir ein Online-Business, mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz zu starten.

Du musst nicht Tausende von Euro in die Miete für Gewerbeflächen investieren oder teure Einrichtungen anschaffen.

Stattdessen kannst du mit wenig Geld beginnen und deine finanziellen Ressourcen optimal verteilen.

Merke dir: Der Verzicht auf Ladengeschäfte oder Gewerbeflächen bietet dir die Möglichkeit, mit minimalem Risiko in die Welt des Vermögensaufbaus einzutauchen. Du kannst schnell positive Cashflows generieren und deine finanzielle Unabhängigkeit schneller erreichen als mit traditionellen Geschäftsmodellen.

Finger weg von physischen Produkten

Ja, du hast richtig gehört.

Ich rate dir als Anfänger und unerfahrener Selbstständiger grundlegend davon ab.

Warum?

Nun, physische Produkte bedeuten immer RISIKO.

Stell dir vor, du bindest dein hart verdientes Kapital in Waren oder Güter, die sich am Ende des Tages einfach nicht verkaufen lassen.

Ware die im Laufe der Zeit an Wert verliert.

Das kann zu einem echten Albtraum werden, sowohl finanziell als auch emotional.

Auf der anderen Seite gibt es noch die Entwicklung eigener Produkte.

Das ist ein kostspieliger und zeitaufwendiger Prozess.

Monate, manchmal sogar Jahre, können vergehen, bis ein Produkt wirklich ausgereift und bereit für die Massenproduktion ist.

Wenn du deinen Cashflow schnell aufbauen willst, ist das das exakte Gegenteil dessen, was du suchst.

Selbst wenn du nur mit Produkten von anderen Herstellern handelst, bist du dennoch nicht sicher vor diesen Risiken.

Du trägst das Risiko der Kapitalbindung und zusätzlich die Haftung und Gewährleistung für das, was du vertreibst.

Ganz zu schweigen von den Kosten und Risiken der Logistik, die du in dieser Position tragen musst.

Egal ob im E-Commerce, im stationären Handel oder im Handel mit Geschäftskunden, die Fallstricke sind zahlreich.

Das Cashflow-Business hingegen ist ein Geschäftsmodell, bei dem du Einnahmen generierst, ohne dein Kapital in physische Produkte investieren zu müssen.

Du konzentrierst dich stattdessen darauf, einen stetigen Geldfluss zu erzeugen, indem du Dienstleistungen oder digitale Produkte anbietest.

Stell dir vor, du könntest mit wenig Geld starten und dennoch ein umsatzstarkes Unternehmen aufbauen.

Mit einem Cashflow-Business ist das möglich.

Du kannst deine Fähigkeiten, dein Wissen oder deine Leidenschaft nutzen, um anderen Menschen und Unternehmen einen Mehrwert zu bieten.

Egal ob es durch Beratung, Coaching, deine Expertise oder den Verkauf digitaler Produkte ist.

Die Vorteile eines solchen Geschäftsmodells liegen klar auf der Hand.

Du musst nicht erst Monate oder Jahre in die Entwicklung eines physischen Produkts investieren.

Stattdessen wirst du sofort loslegen können und deinen Kunden einen Mehrwert bieten.

Du bist flexibel und kannst dein Angebot an die Bedürfnisse des Marktes anpassen.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist das geringere finanzielle Risiko.

Da du keine physischen Produkte verkaufst, entfällt das Risiko der Kapitalbindung.

Du musst dir keine Sorgen machen, dass du auf unverkauften Waren sitzen bleibst oder dass deine Produkte an Wert verlieren.

Stattdessen konzentrierst du dich darauf, kontinuierlich Einnahmen zu generieren und dein Unternehmen zu skalieren.

Natürlich erfordert ein Cashflow-Business genauso Engagement, Einsatz und eine kluge Strategie wie jedes andere Geschäftsmodell auch.

Aber die Chancen auf finanziellen Erfolg sind deutlich höher und die Hürden sind geringer.

Du wirst schneller skalieren können und somit auch in kürzester Zeit deine finanzielle Unabhängigkeit erreichen.

Natürlich kannst du auch durch den Handel mit physischen Produkten zum Millionär werden.

Es gibt durchaus Menschen, die mit dieser Geschäftsidee reich geworden sind.

Doch bedenke die Risiken, die damit einhergehen, und die vielen einfacheren Wege, die dir zur Verfügung stehen.

Merke dir: Der Vermögensaufbau kann leicht gemacht werden, ohne dass du dich den Risiken des physischen Produktgeschäfts aussetzen musst. Nutze die Möglichkeiten eines Cashflow-Business und erschaffe dir eine finanzielle Zukunft, in der du tun und lassen kannst, was du willst.

Cashflow-Business: Agenturdienstleistungen

Lass mich zuerst erklären, was genau eine Agenturdienstleistung ist.

Als Freelancer oder Agentur übernimmst du für andere Unternehmen entweder die Durchführung eines Projektes oder die dauerhafte Übernahme einer geschäftlichen Funktion.

Das bedeutet, du bist verantwortlich für wichtige Aufgaben, die normalerweise von den eigenen Mitarbeitern des Kunden erledigt werden sollten, aber aus verschiedenen Gründen an externe Experten wie dich vergeben werden.

Warum ist das ein so spannendes Geschäftsmodell?

Ganz einfach!

Unternehmen engagieren Freelancer oder Agenturen, weil diese entweder bestimmte Tätigkeiten besser oder günstiger durchführen können als die internen Ressourcen des Auftraggebers.

Indem du mit deinen Agenturdienstleistungen ein wichtiges Problem für andere Selbstständige oder Unternehmen löst und ihnen damit einen extrem hohen Mehrwert bringst, hast du die Möglichkeit, entsprechend hohe Preise für deine Dienste zu verlangen.

So kannst du mit hochpreisigen Agenturdienstleistungen sechsstellige oder sogar siebenstellige Jahresumsätze erzielen.

In den vergangenen Jahren haben das unzählige unserer Kunden immer wieder unter Beweis gestellt.

Lass uns einige Beispiele für solche hochpreisigen Agenturdienstleistungen betrachten:

  • Social-Media-Marketing ist heutzutage unverzichtbar. Viele Unternehmen suchen nach Fachleuten, die ihnen dabei helfen, ihre Präsenz in den sozialen Medien auszubauen und ihre Marke effektiv zu positionieren.
  • Eine Webdesign- und Branding-Agentur kann Unternehmen dabei unterstützen, eine ansprechende Website zu erstellen und ihre Markenidentität zu stärken.
  • Die Produktion von Videos, Fotos, Audiomaterial und anderen Medieninhalten ist ebenfalls ein gefragtes Feld. Unternehmen benötigen hochwertigen Content, um ihre Botschaft effektiv zu kommunizieren.
  • Software-Entwicklung ist ein weiterer Bereich, in dem Expertise gefragt ist. Unternehmen benötigen individuelle Softwarelösungen, um ihre Prozesse zu optimieren und ihre Effizienz zu steigern.
  • Suchmaschinenoptimierung. Unternehmen wollen in den Suchergebnissen weit oben stehen, um mehr Traffic auf ihre Websites zu bringen. SEO-Experten sind daher sehr gefragt.

Dies sind nur einige Beispiele, aber es gibt noch viele weitere Felder, in denen du als selbstständiger Agenturdienstleister finanziell unabhängig werden kannst.

Grafik - Unsere Kunden

Unsere Kunden haben bewiesen, dass es möglich ist, mit diesen Dienstleistungen mindestens sieben- bis achtstellige Jahresumsätze zu erzielen.

Jetzt fragst du dich sicher, wie viel du mit Agenturdienstleistungen verdienen kannst.

Es gibt hierbei einen Unterschied zwischen einmaligen Projekten, wie zum Beispiel der Erstellung einer Website, und einer langfristigen Zusammenarbeit mit Kunden, wie dem Schalten bezahlter Werbung.

Bei Projekten zahlen die meisten Geschäftskunden in Deutschland je nach Thema, Aufwand und Umfang Auftragswerte zwischen 10.000 und 50.000 Euro netto.

Bei Großkunden im Mittelstand oder bei Konzernen sind sogar noch höhere Beträge möglich. 

Natürlich ist es wichtig, dass du bereits am Markt agierst und dir einen guten Ruf erarbeitet hast, um solche Projekte zu gewinnen.

Als einzelner Freelancer ohne eigene Mitarbeiter kannst du mit Agenturdienstleistungen irgendwo zwischen 8.000 und 25.000 Euro Monatsumsatz bei einer Umsatzrendite von 60 bis 80 Prozent erzielen.

Das ist ein beeindruckendes Einkommen, mit dem es sich sehr gut leben lässt!

Wenn du ein kleines Team von 2 bis 5 Mitarbeitern hast, lassen sich bereits 50.000 bis 70.000 Euro netto monatlich umsetzen.

Mit 7 bis 12 Mitarbeitern kannst du sogar langfristig 100.000 bis 150.000 Euro netto Monatsumsatz erreichen.

Auf diesem Level hast du ein eigenes Büro und ein solides Geschäft mit einer Umsatzrendite von immer noch 30 bis 50 Prozent.

Und weißt du, was das Beste daran ist?

Wenn du das eine Zeitlang machst und mehrfach 100.000 Euro Gewinn pro Jahr übrig bleibe, schaffst du es in zwei bis drei Jahren, ein Netto-Vermögen von über 1 Million Euro aufzubauen.

Merke dir: Agenturdienstleistungen sind eine aufregende Möglichkeit, um Vermögen aufzubauen und finanziell unabhängig zu werden. Wenn du ein wichtiger Problemlöser für andere Unternehmen sein möchtest, dann kann ich dir dieses Geschäftsmodell nur wärmstens empfehlen.

Fazit

Nun weißt du, wie leicht dein Vermögensaufbau sein kann.

Mit einem Cashflow Business wirst du dein Vermögen aufbauen, selbst wenn du nur wenig Geld zur Verfügung hast.

Es geht darum, intelligente Entscheidungen zu treffen und Chancen zu erkennen, die dir den Weg zu nachhaltigen Umsätzen ebnen.

Indem du ein Cashflow Business aufbaust, wirst du dir nicht nur einen kontinuierlichen Geldfluss sichern. 

Du wirst auch spüren, wie sich die finanzielle Unabhängigkeit langsam aber sicher in deinem Leben ausbreitet.

Das Beste daran ist, dass du keine umfangreichen finanziellen Mittel benötigst, um anzufangen.

Du kannst Schritt für Schritt dein Vermögen aufbauen und dabei lernen, wie du dein Kapital geschickt einsetzt, um dein Unternehmen immer weiter zu skalieren.

Mit der richtigen Strategie und etwas Durchhaltevermögen wirst du dir somit ein solides finanzielles Fundament schaffen.

Wenn du jetzt die Strategien entdecken willst, die deine Agentur zu einem Cashflow-Business mit hohen sechs- bis siebenstelligen Jahresumsätze werden lässt, dann bewirb dich JETZT unverbindlich für unser kostenloses Erstgespräch, bevor diese Woche alle Termine vergeben sind. 

Fragen und Antworten:

Wie kann ich mein Vermögen leicht aufbauen?

Du möchtest dein Vermögen aufbauen, aber es scheint schwierig zu sein? Keine Sorge, Vermögensaufbau kann auch mit wenig Geld leicht gemacht werden! Die Lösung liegt in einem Cashflow Business. Anstatt dein hart verdientes Geld zu sparen, kannst du es nutzen, um ein profitables Unternehmen aufzubauen, das dir einen stetigen Geldfluss bringt. Mit diesem cleveren Geschäftsmodell wirst du dein Vermögen Schritt für Schritt aufbauen können und der finanziellen Unabhängigkeit näherkommen.

Ist ein Cashflow Business für mich geeignet, auch wenn ich kein Experte bin?

Absolut! Ein Cashflow-Business ist für jeden geeignet, unabhängig von deinem Erfahrungslevel oder deinem Kapital. Grundlegendes Wissen in einem Bereich deiner Wahl und ein Computer mit Internetzugriff ist mehr als ausreichend um anzufangen. Die Idee hinter einem Cashflow-Business besteht darin, Einnahmen zu generieren, die deine Ausgaben übersteigen. Es geht nicht darum, sofort ein Millionär zu werden, sondern um den Aufbau einer nachhaltigen Einkommensquelle. Mit der richtigen Anleitung und Unterstützung kannst du Schritt für Schritt lernen, wie du ein profitables Geschäft aufbaust und finanzielle Unabhängigkeit erreichst.

Wie kann ich mit wenig Geld ein Cashflow Business starten?

Du möchtest Vermögen aufbauen, aber hast nicht viel Kapital zur Verfügung? Keine Sorge, du musst nicht tonnenweise Geld investieren, um ein Cashflow-Business zu starten. Es gibt zahlreiche Geschäftsideen, die mit geringen Anfangsinvestitionen beginnen können. Zum Beispiel könntest du in den digitalen Bereich einsteigen, indem du Online-Kurse oder digitale Produkte anbietest. Oder du könntest eine Dienstleistung anbieten, für die du nur minimale Ausrüstung oder Materialien benötigst. Mit Kreativität und Durchhaltevermögen kannst du auch mit wenig Geld ein erfolgreiches Cashflow-Business aufbauen.

Frage jetzt dein unverbindliches Strategiegespräch an!

Klicke auf den Button, wähle einen Termin und beantworte die Fragen wahrheitsgemäß. Daraufhin wird sich einer unserer Strategieberater bei dir melden und deine kostenlose Beratung durchführen. Wir können dich zu folgenden Themen beraten: Vertrieb, Geschäftsführung, Angebot, Marketing und interne Abläufe.

*Haftungsausschluss:
Das hier sind alles echte Klienten von mir, die ihre echte Meinung teilen. Niemand wurde in irgendeiner Form für diese Videos kompensiert! Ich kann dir keine Ergebnisse garantieren. All diese Menschen auf dieser Seite haben hart für ihren Erfolg gearbeitet und ihn sich wirklich verdient! Diese Erfolge sind i.d.R. nur möglich, wenn du vorher 1:1 mit mir innerhalb einer kostenlosen Beratungssession sprichst und meine Strategie kennen lernst. Dies ist KEIN "Schnell und hektisch, reich werden" - Programm. Das hier kommt von einer richtigen (im Handelsregister eingetragenen) Firma, mit richtigen Angestellten und echten Kunden, sowie einem richtigen Firmensitz in der schönen Stadt Koblenz.

Hinweis: Die Angebote & Inhalte dieser Seite richten sich ausdrücklich nur an Gewerbetreibende & Unternehmer im Sinne des §14 BGB.

Copyright 2023 Andreas Baulig
This site is not a part of the Facebook TM website or Facebook TM Inc. Additionally, this site is NOT endorsed by FacebookTM in any way. FACEBOOK TM is a trademark of FACEBOOK TM, Inc.